Lesen Sie aktuelle Meldungen zu WEBFLEET
Let's drive business. Further. Online anzeigen
TomTom Telematics ist jetzt Webfleet Solutions
WEBFLEET Newsletter Oktober 2019
Diesen Monat:
  1. Verbesserungen in WEBFLEET 3.7
  2. Asset Tracking
  3. Verbesserungen in WEBFLEET Logbook und beim Reporting
  4. Tachograph Manager
  5. Spesenmodul für den Tachograph Manager Plus
  6. Die 2G-Netz-Abschaltung in der Schweiz und ihre Auswirkungen auf die EU/INT-Tarife
  7. Händlerschulung - Akquise im Flottenmanagement
  8. Mögliche Integrationspartner für Ihre individuelle Lösung
WEBFLEET 3.7
Verbesserungen in WEBFLEET 3.7
Wir legen großen Wert auf Ihr Feedback!

Viele unserer Verbesserungen gehen auf das Feedback unserer Kunden zurück. So können wir Ihnen die hilfreichsten Lösungen für Ihre Anforderungen bereitstellen. Dies ist auch bei WEBFLEET 3.7 wieder der Fall. Basierend auf dem Feedback von Kunden wie Ihnen haben wir die folgenden Verbesserungen vorgenommen:
  • Flottenmanager können nun die OptiDrive-Bewertungen so anpassen, dass die Ergebnisse auf die Anforderungen ihres Unternehmens abgestimmt sind.

  • Dank der Fahrzeugsuche wissen Flottenmanager jederzeit, zu welchem Datum und welcher Uhrzeit ihre Fahrzeuge an einem bestimmten Ort in einem bestimmten Gebiet waren.

  • Die Benutzer können direkt in der Spuransicht Adressen erstellen.

  • Es ist jetzt möglich, den Verbindungsstatus von Tachographen anzuzeigen.

  • Die Benutzer können ihr eigenes Passwort ändern, während sie angemeldet sind.

  • Flottenmanager können anhand von Parametern bestimmen, wie komplex, lang und sicher das Passwort für die WEBFLEET-Benutzer sein muss.

  • Ausweitung der Self-Service-Funktionen für den Kunden: Die Benutzer können jetzt über die Ansicht „Administration“ in WEBFLEET eine Übersicht all ihrer Abonnements, einschließlich der Preise und der Vertragsdauer, abrufen und herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Das ist neu in WEBFLEET
LINK 340
Asset Tracking
Mit dem WEBFLEET Asset Tracking sind Sie über die verschiedenen Positionen und die Nutzung Ihrer Assets stets umfassend im Bilde. Sie können alle angeschlossenen Assets und Fahrzeuge Ihres Fuhrparks über eine zentrale Benutzeroberfläche im Blick behalten. Gleichzeitig verringert sich durch automatisierte Prozesse und Benachrichtigungen der Arbeitsaufwand. Hier nur einige der Highlights:
  • Gebietskontrolle: Sie werden gewarnt, wenn Ihre Assets in ein bestimmtes Gebiet gelangen oder es verlassen.
  • Bewegungserkennung: Sie werden benachrichtigt, wenn Ihre Assets außerhalb der zulässigen Zeiten bewegt werden.
  • Wartungsplanung: Sie können Wartungsaufgaben nach der verstrichenen Zeit, der zurückgelegten Entfernung oder den geleisteten Betriebsstunden planen.
  • Kopplungswarnungen: Sie erfahren, wenn ein Anhänger an einen Lkw gekoppelt oder von diesem abgekoppelt wird.
  • Und vieles mehr.
Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Ihr Unternehmen vom Asset Tracking profitieren kann?
Sprechen Sie jetzt mit einem Experten
WEBFLEET Logbook
Verbesserungen in WEBFLEET Logbook und beim Reporting
Zu den Verbesserungen gehören ein optimierter Datenschutz für die Fahrer, genauere Reports zu den gefahrenen Kilometern für Kunden mit einem LINK 610/710 (der LINK-Tarif umfasst jetzt einen echten Kilometerzähler) und der verringerte Arbeitsaufwand für WEBFLEET-Administratoren. Und all das ganz ohne Zusatzkosten!

Wir haben außerdem eine neue Einstellung zur Einhaltung der 7-Tage-Regel eingeführt. Fahrer und WEBFLEET-Benutzer werden vor dem Ablauf der 7 Tage automatisch benachrichtigt.

Möchten Sie mehr erfahren?
Mehr zu den Neuerungen in WEBLFEET
Tachograph Manager
Tachograph Manager
Jetzt noch benutzerfreundlicher.

Wir haben das Navigationsmenü und die Benutzeroberfläche weiterentwickelt und intuitiver gestaltet. Neben den vertrauten grundlegenden Analysefunktionen können Sie nun:
  • Spezifische Daten anhand der neuen Sortier- und Filteroptionen schneller finden
  • Dank der erweiterten Termin- und Benachrichtigungsfunktionen flexibler arbeiten
Möchten Sie mehr erfahren?
Mehr zu den Neuerungen in WEBLFEET
Spesenmodul
Spesenmodul für den Tachograph Manager Plus
Ein einfaches und zeitsparendes Verfahren für die Spesenabrechnung der Fahrer.

Das Spesenmodul ist eine neue Funktion im Tachograph Manager Plus:

  • Sie erhalten auf Grundlage der aktuellen steuerlichen Vorschriften eine Liste aller Mitarbeiter und ihrer Auslagen während eines festgelegten Zeitraums.
  • Bestimmte Aspekte der Spesenabrechnung werden automatisiert – für eine präzise Angabe der Auslagen und effizientere Abläufe in der Zentrale.
  • Möchten Sie mehr erfahren?
Mehr zu den Neuerungen in WEBLFEET
2G-Netz
Die 2G-Netz-Abschaltung in der Schweiz und ihre Auswirkungen auf die EU/INT-Tarife
Möglicherweise wissen Sie bereits, dass die Mobilfunkanbieter in der Schweiz derzeit ihre Netze aufrüsten und ab 2021 den Betrieb ihrer 2G-Netze einstellen.

Falls Ihr Unternehmen in der Schweiz keine Live-Services (z. B. das Versenden von Aufträgen) nutzt, müssen Sie vorerst keine Maßnahmen ergreifen. Bei Fahrten durch die Schweiz werden die Fahrtdaten gespeichert (sofern Speicherplatz vorhanden ist) und in WEBFLEET angezeigt, sobald Ihr Gerät wieder mit einem 2G-Netz verbunden ist. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Wir erneuern kontinuierlich unser Produktangebot, um die jeweils neuesten Netzwerktechnologien zu unterstützen. 2020 launchen wir die nächste Generation unserer Produkte, die europaweit eine noch bessere Abdeckung bietet.
FAQ
#
Händlerschulung - Akquise im Flottenmanagement
Anfang Oktober kamen einige Händler aus Deutschland und Österreich nach Barcelona, um an einer Schulung teilzunehmen und die Kollegen aus dem Inside Sales kennen zu lernen. Methoden und Training zur Kaltakquise wurden gelehrt und es entstand ein reger Austausch miteinander.
Nach einem theoretischen ersten Tag folgte am zweiten Tag das Kennenlernen und der Austausch mit den Kollegen aus dem Inside Sales Team.

Im Anschluss wurde dann die zuvor gelernte Theorie in die Praxis umgesetzt.

Nach zwei intensiven und spannenden Tagen flogen die Händler dann wieder zurück, um das gelernte in Zukunft auch im Alltag anzuwenden.
Mögliche Integrationspartner für Ihre individuelle Lösung
Doll und Leiber

Doll + Leiber GmbH
intertrans: Hoch flexibles Transport Management System
Die Transportmanagement-Software von Doll+Leiber bietet Lösungen für digitale Prozesse im Transport-, Speditions- und Logistikbereich.
Steuern Sie intelligent, was Sie bewegen und erfassen Sie Daten nur einmal zentral zur vielfachen Verwendung. So entstehen klare Arbeitsabläufe für mehr Sicherheit und schnelle Reaktion im Geschäftsalltag. Mit intertrans steuern Sie Touren einfach, digital und wirtschaftlich. Auftragserfassung, Disposition, Lagerverwaltung und das Fuhrparkmanagement ermöglichen volle Kontrolle über Kosten, Kapazitäten und Auslastung – auch mobil als WEB-Lösung.

Seit 1996 entwickelt der Software-Dienstleister aus Mering Lösungen für das Transportmanagement, die sich über eine Schnittstellenarchitektur an jedes beliebige Fremdsystem anbinden lassen und den Datenaustausch mit Scannern, Tachografen und Kartenanwendungen unterstützen. Alle Module lassen sich einzeln oder als voll integrierte Lösung nutzen.
Website
GTS
GTS Systems and Consulting GmbH
solutions. miles ahead
Gezielter disponieren, effizienter planen und Logistikprozesse vorausschauender steuern. Mit TransIT, der Software für die Tourenoptimierung und Tourenplanung, sind Sie im Wettbewerb meilenweit voraus.

Sicherer kalkulieren, transparenter kontrollieren und den gesamten Workflow optimieren. Mit unseren Optimierungsprojekten bringen Sie Ihr gesamtes Netzwerk einen entscheidenden Schritt weiter.
Website
C-Logistic
Transportmanagement mit
C-Logistic
Maximale Auslastung bei optimaler Routenführung, Rückladungen zur Vermeidung von Leerfahrten, reibungsloser Palettentausch und keine bösen Überraschungen unterwegs. So oder so ähnlich muss es im Disponentenhimmel zugehen. Wenn das schon in der Praxis oftmals ein frommer Wunsch bleibt, sollte wenigstens die Speditionssoftware das Beste herausholen.
Grundlage hierfür ist in C-Logistic die einheitliche Datenbasis, die dafür sorgt, dass alle Aufträge vom Angebotsstadium bis zur Abrechnung konsistent im System gehalten werden und keine Information verloren geht. Hierauf aufbauend kommen praxisgerechte Werkzeuge zum Einsatz, sei es für eine schnelle Preis- oder Kostenkalkulation, die Kommunikation mit Frachtenbörsen, die Entscheidung: Selbsteintritt oder Fremdvergabe, zeitfenster-, wege- und reihenfolgeoptimierte Tourenplanung, telematikbasierte Kommunikation mit Fahrern und Subunternehmern – überall ist C-Logistic mit den benötigten Daten zur Stelle. Und dank einer bidirektionalen Webportalanbindung und leistungsfähiger Schnittstellen werden nicht nur Sie selbst, sondern auch Kunde und Auftraggeber, Absender und Empfänger einer Ware jederzeit mit den gewünschten Informationen versorgt.
Website
 
 
 
Haben Sie einen Moment?

Was denken Sie über diese E-Mail?